Chancen einer Gesellschaftsordnung jenseits von Staat und Politik

“Wenn Sie verstehen wollen, was international gespielt wird, wenn Sie hinter die Kulissen schauen und wissen wollen, wohin die Reise der Weltwirtschaft und -politik geht, dann müssen Sie dieses Buch lesen.”
Thorsten Polleit, Präsident des Ludwig von Mises Instituts Deutschland in seinem Geleitwort zu “Kapitalismus, Sozialismus und Anarchie” von Antony P. Mueller

Dort wird dargelegt, wie weit wir von einer freien Marktwirtschaft und einer echten Demokratie entfernt sind und mit welch hohen Kosten für Freiheit und Wohlstand wir diesen Irrweg bezahlen. In “Kapitalismus, Sozialismus und Anarchie” wird aber auch dargelegt, dass eine Umkehr möglich ist und wie diese ausschauen kann.


Nicht der Klimawandel ist die drohende Katastrophe, sondern Altersarmut und erdrückende Abgabenlast

Die staatlichen Altersrenten werden in Zukunft im Vergleich mit den Beitragszahlungen deutlich niedriger ausfallen. Wer kann, setzt darauf, durch eine private Lebensversicherung oder die Anlage in Aktien vorzusorgen. Tauglich sind diese Alternativen jedoch nur bedingt. Auch durch sie lässt sich das Kernproblem nicht umgehen, dass der aktuelle Sozialbedarf aus dem laufenden Sozialprodukt finanziert werden muss. Mehr private Vorsorge ist zwar grundsätzlich wünschenswert, — sie droht aber zur Illusion zu werden, wenn von Regierungsseite Maßnahmen getroffen werden, die die volkswirtschaftliche Leistungsfähigkeit schwächen.

Eine Volkswirtschaft wird aber nicht leistungsfähiger, indem…


Außer aufgrund von Einstimmigkeit und Freiwilligkeit ist die Erhebung von Steuern nicht gerechtfertigt

Bei der Besteuerung handelt es sich um einen der tiefsten Staatseingriffe, denn die Steuerhebung ändert nicht nur die Form der Wirtschaftsaktivität, sondern bestimmt auch die Verteilung der Steuerlast und ändert somit die Einkommens- und Vermögensverteilung. Nach den Grundsätzen der Staatstheorie bedarf es sowohl für die Besteuerung als auch für die Art ihrer Erhebung der Rechtfertigung. Eine Steuerreform, wenn sie nicht bloße Willkür oder Ausdruck des politischen Machtspiels sein soll, braucht Steuergrundsätze, wobei diese Prinzipien logisch der Steuerrechtfertigungslehre entsprechen müssen.

Leistungsfähigkeits- und Äquivalenzprinzip

Die vielfältigen Bemühungen der Theorie…


Je umfassender der Versicherungsschutz ausgedehnt wird, desto höher sind die durch das moralische Risiko verursachten Zusatzkosten.

Die folgende Grafik zeigt in stilisierter Form den Zusammenhang zwischen Gesundheitsausgaben und Lebenserwartung. (Abb. 1)

Abbildung 1: Ausgaben für Gesundheit und Lebenserwartung

Quelle: eigene Darstellung auf der Basis von Max Roser, OECD, World Bank, Lebenserwartung bei Geburt und Ausgaben für Gesundheit pro Kopf in US-Dollar zu Kaufkraftparität 2011. Quelle: 2013: Siehe auch

Detaillierte Daten ( 2017 und 2020) zeigen, dass die Ausgaben für Gesundheit ab etwa mehr als zweitausend US-Dollar pro Jahr keine nennenswerte Steigerung der Lebenserwartung erbringen. Es…


Ein kollektiver Wahnsinn macht sich breit

Die ökologische Bewegung hat ihre Wurzeln im politischen Romantizismus. Die Empfindlichkeit ist aus den unmittelbaren menschlichen Beziehungen heraus in das Rampenlicht der Öffentlichkeit getreten. Alles und jedes, bis hin zu den Kröten, soweit es sich um kollektive Identitäten handelt, gilt als schutzbedürftig. Schon leise Störungen des Idealbildes einer unbefleckten Gemeinschaftlichkeit rufen Entsetzen hervor.

Kollektivismus

Identität ist nicht länger hauptsächlich individuell, sondern wird durch konstruktivistische Kollektive gestiftet, die keine Gemeinschaften sind. Keiner ist mehr ein Einzelner, sondern jeder Teil einer Gruppe, und jede Gruppe ist Teil des großen Ganzen, dessen Pflicht es ist, sowohl für…


Wie eine neue Herrschaftsklasse uns arm und unfrei macht

Die Feinde der Freiheit und des Wohlstands sind auf dem Vormarsch. Ihre Propagandaplattform ist das zwangsgebührliche Staatsfernsehen und die subventionierten regierungstreuen Medien. Eine Herde von politisch genehmen sogenannten „Experten“ übernimmt die Funktion der Polit-Kommissare von einst. Alle Länder sollen im Gleichschritt marschieren. Als Institution stehen die Vereinten Nationen UNO) mit ihren vielfältigen Zweigen und Unterorganisationen bereit und haben sich schon ans Werk gemacht. Die neue politische Herrschaftsklasse eint die Feindschaft gegen Wohlstand und Freiheit.

Solange kein Widerstand erfolgt, geht das Treiben weiter — bis zum bitteren Ende. Wie zuvor wird auch…


Bis in die Anfangsjahre des vorigen Jahrhunderts hinein galt es unter den führenden Denkern und selbst bei vielen Staatslenkern und Politikern als ausgemacht, dass es wie fast die gesamten hundert Jahre davor mit dem wirtschaftlichen und sozialen Fortschritt weitergehen würde. Wenn man ein Stichwort wählen will, so würde „Liberalismus“ für diese Grundidee stehen. Es ist anders gekommen.

Wachstum des Staates

Nicht der Liberalismus hat gewonnen, sondern der Staatsinterventionismus hat sich durchgesetzt. In den Vereinigten Staaten betrug 1910 die 8,5 Prozent und in Deutschland 15,1 Prozent. …


Warum könnte es das Modell der Zukunft sein?

Es ist schwer zu sagen, welches Wort mehr Schrecken bei vielen auslöst: “Anarchismus” oder “Kapitalismus”. Wie schlimm muss es da erst sein, wenn beide zusammen im Begriff “Anarcho-Kapitalismus” auftauchen. Erfreulicherweise kommt “Pluralismus” noch dazu. Das macht dann doch vielleicht so manchen wieder neugierig.

Knapp auf den Punkt gebracht, bedeutet “Anarchismus” Herrschaftsfreiheit und “Kapitalismus” das Recht auf Eigentum an Produktionsmitteln. “Pluralismus” kennzeichnet Vielfalt. Der Begriff “Pluralistischer Anarcho-Kapitalismus” bezeichnet dementsprechend eine Gesellschaftsordnung ohne herrschaftliche Eingriffe in die Eigentumsrechte, in der Freiheit für die vielfältige (“plurale”) menschliche Entfaltung möglich ist.

Die freiheitliche kapitalistische Wirtschaftsordnung unterscheidet…


Es ist ein Irrtum, den Eingriff des Staates zu verlangen, weil vermeintlich die Marktlösung nicht funktioniert

Es war der große Irrtum des vergangenen Jahrhunderts, dass der Staat deshalb einspringen und die Bildung, das Gesundheitswesen, die öffentlichen Versorgungsunternehmen, das Militär und noch viele andere Gebiete verwalten und organisieren müsse, weil die Marktwirtschaft hier nicht funktioniert.

Das Ergebnis dieses groben Fehlers ist tragisch. All diese Bereiche, die dem Staat überlassen wurden, sind zu Monstern geworden. Und der Staat frisst sich weiter in alle Bereiche hinein, nicht nur dort, wo der Markt leistungsfähiger wäre, sondern auch, wo gemeinschaftliches Wirtschaften besser funktionieren würde. All…


Politische Systeme bedürfen der Zustimmung durch die öffentliche Meinung. Macht existiert insoweit, als sie anerkannt wird. Staatsmacht herrscht und fällt mit ihrer Legitimationsbasis, und die Legitimation gründet in der öffentlichen Meinung. Die Diktaturen des zwanzigsten Jahrhunderts bezogen ihre Machtposition aus dem Glauben an bestimmte Ideologien. Nicht Brutalität machte deren Herrschaft möglich, sondern die Zustimmung der Massen erlaubte, dass die Regierungen brutal Gewalt ausüben konnten. Heute beherrscht der Glaube an die Demokratie, so wie sie als Mehrheitswahlrecht praktiziert wird, die Denkweise der Bevölkerung und bildet die Legitimationsbasis dieses Systems.

Ein Regierungssystem in der Form der parteipolitischen Mehrheitswahl führt unabwendbar zum Interventionismus…

Antony Mueller

Dr. Antony P. Mueller is a German professor of economics who currently teaches in Brazil. See his website:

Get the Medium app

A button that says 'Download on the App Store', and if clicked it will lead you to the iOS App store
A button that says 'Get it on, Google Play', and if clicked it will lead you to the Google Play store