Denkanstöße. Stück 1

Image for post
Image for post

Man frage sich bei jeder Statistik: “Wer sagt was, wo, wie, für was und für wen?”

Die moderne Medizin behandelt immer mehr und heilt immer weniger.

Der Anarcho-Kapitalismus ist nicht perfekt, aber weniger schlecht als die anderen Regierungssysteme.

Die Quarantänepolitik nach der aufgebauschten Coronavirus-Pandemie hat gezeigt, dass es nicht an nützlichen Idioten oder freiwilligen Henkern mangelt und dass sich die moderne Gesellschaft in dieser Hinsicht nicht von der Vergangenheit unterscheidet.

Je alarmierender meine Warnungen waren, desto wahrscheinlicher sind sie Wirklichkeit geworden.

Wenn jemand die Finanzmärkte als „explosiv“ bezeichnet, sollte er nicht versäumen hinzuzufügen, dass die Zentralbanken das Dynamit dazu geliefert haben.

Das andauernde Wachstum des Staates beruht auf der Taktik der Regierungen, zuerst das Wirtschaftsleben zu stören, die Bürger in die Armut zu zwingen und dann als Retter zu erscheinen, für den es keine private Alternative gibt.

“Irrational” ist nicht dasselbe wie dumm, irrational heißt Entscheidungen zu treffen ohne den trade-off zu bedenken, ohne den Vergleich zwischen Kosten und Nutzen zu berücksichtigen.

Der häufigste logische Irrtum der Aggregation besteht darin zu meinen, dass mehr Geld mehr Wohlstand bedeutet. Was für einen Einzelnen richtig ist, gilt nicht für alle.

Die Praxis, Dissidenten durch die Massenmedien zu diffamieren, ist im Verlauf der Corona-Krise genauso schnell gewachsen wie die Verbreitung falscher Nachrichten seitens der Massenmedien.

Könnte es sein, dass es beim Hype um die Coronavirus-Pandemie nicht um die Gesundheit geht, sondern darum, von wichtigen Nachrichten abzulenken? Wenn die Pandemieberichte den ganzen Raum einnehmen, werden andere Nachrichten nicht gehört und vor allem werden wir nie wissen, um welche Nachrichten es sich handelt.

US-amerikanische Präsidentschaftswahlen 2020. Warum den senilen Biden als Kandidaten fördern? Warum die brutalen Angriffe auf Präsident Trump? Die Konfrontation mit Donald Trump gilt weniger ihn persönlich als dem Präsidentschaftsamt, und die Ernennung von Biden zum Präsidenten macht ihn zum richtigen Kandidaten, um die Präsidentschaft hinter den Kulissen reibungslos an die wahren Machthaber hinter den Kulissen zu übergeben.

Es gibt kaum eine widersprüchlichere Aussage als zu sagen: „Ich glaube an die Wissenschaft“.

Der Pseudowissenschaftler sagt: “Ich glaube”, der echte Wissenschaftler sagt: “Ich bezweifle”.

Jedes Jahr zahlen wir mehr für die Gesundheit, aber die Menschen sterben weiter. Wie viel würde es kosten, für immer zu leben?

Man ist alt, wenn man seinen Träumen nicht mehr nachläuft, sondern vor ihnen davonläuft.

Tote lügen nicht.

Nach offiziellen Angaben stirbt seit März 2020 niemand an etwas anderem als dem Coronavirus. Bedeutet dies, dass wir für immer leben werden, wenn wir den Impfstoff erhalten? Ist das der geheime Plan?

1917 kam Marx als Tragödie nach Russland, 2020 kehrte er als Farce in die USA zurück.

Stimmt es, dass vor Trumps Präsidentschaft und der Pandemie in den USA niemand gestorben ist, weil es vor ihm keine tödlichen Krankheiten gegeben hat?

August 2020: Die Medien feiern die neuen Rekorde an Todesfällen von COVID. Es scheint, dass CNN so sehr vor Freude feiert, als hätte das Land eine weitere Meisterschaft gewonnen, und der Verlierer des Spiels ist der amtierende Präsident.

August 2020: Alle Zaubertricks beruhen auf Ablenkung und genau das passiert jetzt mit der Corona-krise. Seien Sie auf die große Überraschung vorbereitet. Ich verspreche, dass die Überraschung nicht gut sein wird.

Seit die Weltgesundheitsorganisation (WHO) im März 2020 eine Pandemie ausgerufen hat, leben wir in der Absurdität, dass man befürchten muss, zensiert zu werden, wenn man sagt, dass es neben COVID-19 auch andere Todesursachen geben kann.

Ich habe Mitleid mit denen, die nicht leben, weil sie Angst vor dem Sterben haben.

Die wichtigste Kunst aller Künste ist die „ars moriendi“, aber nur wenige Menschen praktizieren die Kunst zu sterben. Ich möchte daran erinnern: „Wer den Tod fürchtet, kann das Leben nicht genießen“.

Wussten Sie schon, dass Karl Marx, bevor er Ökonom wurde, bereits Kommunist und Rassist war?

Das Geheimnis, um gut zu schreiben, ist häufiges Umschreiben.

Für die überwiegende Mehrheit der Menschen ist die Erlösung nutzlos. Man sei also nicht verzweifelt, wenn man diese nicht retten kannst.

Nicht nur atomare, biologische und chemische Handhabungen können als Massenvernichtungswaffen dienen, sondern auch ökonomische Theorien wie die MMT (moderne Geldtheorie) dienen diesem Zweck. Immer wenn ich MMT höre, denke ich an TNT.

Nicht auf Zwang beruht die Macht des Staates, sondern auf freiwillige Unterwerfung.

Zum Anarcho-Kapitalismus kommt es “by default” und nicht mit Gewalt. Der erste Schritt ist eine Änderung der öffentlichen Meinung. Der zweite Schritt ist die Beendigung von Staat und Politik.

Anarcho-Kapitalismus (Ankap) bedeutet, dass der Anarchismus uns in Freiheit hält und dass der Kapitalismus uns wohlhabend macht. Ankap bezeichnet eine freie und prosperierende Gesellschaft. Das Gegenmodell zu Ankap ist der Sozialismus, sowohl in seiner nationalistischen Version (Nationalsozialismus) als auch in seiner internationalen Version (Komintern), wobei beides eine Gesellschaft bedeute, die weder frei noch wohlhabend ist.

In den 60er und 70er Jahren waren die jungen Leute entweder Sartre oder Camus. Es war die Wahl zwischen Verzweiflung oder Glück angesichts des Abgrunds. Dann war es die Wahl zwischen Marx und Mammon — und beide haben Verzweiflung gebracht.

Wenn es immer noch notwendig war, die Grausamkeit, Falschheit und das absolute Übel des Etatismus zu beweisen, wurde dies durch den gegenwärtigen globalistischen Angriff auf die Menschheit mit der Reaktion der Politiker auf die Coronavirus-Pandemie geliefert.

Für jedes Geschichtsbuch würde „ein Bericht über die Verbrechen der Etatisten“ als Untertitel passen.

Es gibt kein größeres Verbrechen als die vom Staat begangenen.

Der Staat repräsentiert nicht das Gemeinwohl, sondern ist ein Machtinstrument in den Händen der Regierung.

Die sieben Schritte zum Niedergang und zur Dekadenz sind:

1. Parasitismus (Abhängigkeitskultur)

2. Moralischer Relativismus (Postmodernismus)

3. Technokratie (Wissenschaftskult, Expertokratie)

4. Social Engineering (Staatskapitalismus, staatlicher Interventionismus)

5. Selektive Eugenik (Kult des Todes, der Abtreibung und Entvölkerung)

6. Sozialkreditsystem (Verhaltenskontrolle)

7. Digitaler Totalitarismus (Transhumanismus)

Im Moment bin ich glücklich, weil ich immer noch mehr Fragen als Antworten habe.

Eine gute Gesellschaft bietet Freiheit und Wohlstand. Wohlstand ohne Freiheit ist hoffnungslos, Freiheit ohne Wohlstand ist leer.

Die fünf Schritte, um eine Wirtschaft zu ruinieren, sind:

1. Erhöhung der öffentlichen Ausgaben, um das Nichtstun zu alimentieren

2. Steigerung der Löhne über die Produktivität

3. Erweiterung der Sozialleistungen auf Kosten der privaten Vorsorge

4. Ausdehnung des Kreditvolumens, um die Konjunktur anzukurbeln

5. Stimulieren von Konsumausgaben anstelle von Anreizen zur Produktion.

Written by

Dr. Antony P. Mueller is a German professor of economics who currently teaches in Brazil. See his website: http://continentaleconomics.com/

Get the Medium app

A button that says 'Download on the App Store', and if clicked it will lead you to the iOS App store
A button that says 'Get it on, Google Play', and if clicked it will lead you to the Google Play store